Margot Dorlandav

 
RSS
Picture of Margot Dorlandav
by Margot Dorlandav - Sunday, 9 February 2014, 06:41 PM
Anyone in the world
So ist es vor allem auch eine Kopfsache, in wie weit sich der Körper zum Positivem verändern lässt. Um ehrlich zu sein, war ich ja am Anfang ein wenig skeptisch, doch meine skeptische Haltung kehrte ich ganz schnell unter den Tisch, als ich dieses fantastisch gestaltete Programm von Thomas Bluhm dann mal wirklich ausprobierte. Wenn also andere Trainingsprogramme nicht so wirkten, wie sie sollten, so kann sich Jeder sicher sein, dass es hier anders ist, ansonsten gibt es auch das Geld wieder zurück. Hierbei konnte ich immer genau überprüfen, ob ich schon auf dem richtigen Weg mit dem Simple Sixpack Programm bin. Mir ist bewusst, dass mir dieses Simple Sixpack Training zu einem besseren Wohlbefinden geholfen hat. Ich war mir nie sicher, ob ich jemals mein Ziel erreichen würde, einen schönen Bauch zu bekommen, doch dank dem Trainingsprogramm Simple Sixpack hatte ich dann schließlich das lang ersehnte Glück. Ich möchte das Programm nicht mehr missen und habe es fest in meinen Alltag integriert. Hierbei wird vor allem darauf geachtet, dass die Verständlichkeit stets bewahrt bleibt. Die Bezahlung fand ohne viele Umwege statt und so konnte schnell überwiesen werden. Zwar hatte ich keinen Player, konnte aber gleich am Computer die vielen Übungen ansehen. Schließlich musste ich ja bei der Stange bleiben. Für alle, die das noch nicht mögen, also lieber ansehen, statt lesen, für die gibt es noch eine passende DVD mit dazu. Sixpack ist nicht gleich Sixpack und damit dies auch so aussieht, wie es aussehen muss, habe ich mich für das Simple Sixpack Programm entschieden. Wenn in trainieren möchte, dann sofort und am Besten von zu Hause aus und da das Trainingsprogramm auch noch im praktischem PDF Format vorhanden ist, gab es von meiner Seite aus keine Probleme. www.hotsixpack.de Wie anstrengend das Training sein würde, habe ich am Anfang nicht gedacht, aber da ich es mir einteilen konnte, war es dann nur noch halb so schlimm. Man liest ja viel und daher handelt viele auch nach Gefühl, was aber nicht immer gut ist. Es müssen sich zudem immer realistische Ziele gesetzt werden, aber wenn es einer weiß wie es geht, dann wohl einer, der es schon geschafft hat.